Am Grünen Tisch hat Olympiakos Piräus zum 39. Mal die griechische Meisterschaft gewonnen.

Der nationale Verband lehnte am Mittwoch den Einspruch von Verfolger Panathinakos Athen gegen den Abzug von drei Punkten ab, damit hat Olympiakos drei Spiele vor dem Saisonende zehn Punkte Vorsprung.

In der Gruppenphase der Champions League war der deutsche Meister Borussia Dortmund unter anderem an Olympiakos gescheitert.

Der Abzug resultiert ausgerechnet aus dem direkten Duell beider Klubs, das am 18. März nach Ausschreitungen abgebrochen wurde.

Der Verband hatte Panathinaikos insgesamt zu einem auf zwei Spielzeiten verteilten Abzug von fünf Zählern, vier Spielen unter Ausschluss der Öffentlichkeit und einer Geldstrafe von 250.00 Euro verdonnert. Bei Abbruch des nun mit 0:3 gewerteten Spiels hatte hatte Olympiakos mit 1:0 geführt.

Olympiakos hat damit in den vergangenen 16 Jahren 14-mal den Titel geholt.

Weiterlesen