Der türkische Erstligist Besiktas Istanbul hat auf seine sportliche Talfahrt reagiert und sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Carlos Carvalhal getrennt.

Nachfolger ist Tayfur Havutcu, der vor dem Portugiesen Carvalhal die Geschicke des Klubs geleitet hatte.

Unter Carvalhal gewann die Mannschaft um den ehemaligen Nationalspieler Fabian Ernst nur zwei ihrer letzten elf Spiele und liegt mit 20 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Galatasaray einen Spieltag vor Saisonende auf Rang vier der Tabelle.

Zuletzt verlor Besiktas am Sonntag vor heimischem Pubklikum gegen den Abstiegskandidaten Samsunspor.

Die Verantwortlichen hatten Assistenztrainer Carvalhal im vergangenen Jahr zum Chef befördert, weil Havutcu im Zuge des türkischen Manipulationsskandals verhaftet wurde. Nach dessen Freilassung im Dezember blieb zunächst Carvalhal auf dem Posten.

Der Prozess im Betrugsskandal wurde im Februar mit insgesamt knapp 100 angeklagten Profis und Managern eröffnet.

Weiterlesen