Der AC Monaco muss die restliche Saison auf den deutschen Innenverteidiger Andreas Wolf verzichten. Der 29-Jährige prallte im Spiel gegen Le Mans mit seinem Gegenspieler zusammen und zog sich dabei eine Gesichtsfraktur zu. Die Vereinsärzte verordneten sechs Wochen Pause.

Wolf bestritt erst sein zweites Spiel für die Monegassen. Der Ex-Nürnberger war in der Winterpause von Werder Bremen ins Fürstentum gewechselt, fiel dort aber lange Zeit aufgrund einer Muskelverletzung aus.

Monaco stieg in der Vorsaison aus der Lique 1 ab und rangiert momentan auf Platz 14 der zweiten französischen Liga.

Weiterlesen