Der langjährige hochrangige Polizei- und Sicherheitsexperte Ralf Mutschke wird ab dem 1. Juni neuer Sicherheitsdirektor des Weltverbandes FIFA.

Der Deutsche wird in dieser Funktion nicht nur für alle Sicherheitsfragen bei FIFA-Wettbewerben, sondern vor allem für die globalen Belange bezüglich der Integrität und des Schutzes des Fußballs verantwortlich sein.

"Das ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einem sauberen und sicheren Sport und Beleg für unsere Entschlossenheit, Spielmanipulationen im Fußball zu bekämpfen", sagte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke: "Wir freuen uns sehr, eine solche Persönlichkeit wie Ralf Mutschke bei der FIFA zu haben."

Mutschke kann auf eine 33-jährige Amtszeit beim Bundeskriminalamt zurückblicken, in dessen Rahmen er bereits an der Organisation des Sicherheitskonzepts bei den Fußball-Weltmeisterschaften 2006 und 2011 beteiligt war.

Weiterlesen