Der AC Florenz mit dem derzeit verletzten Nationalspieler Mario Gomez hat in der italienischen Serie A keine Chance mehr auf das Erreichen der Champions-League-Qualifikation.

Die viertplatzierte Fiorentina verlor gegen Abstiegskandidat Sassuolo Calcio mit 3:4 (0: 3), wenig später setzte sich der SSC Neapel mit 3:0 (2:0) gegen Cagliari Calcio durch und festigte den dritten Platz.

Mit elf Punkten Rückstand (61:72) bei zwei verbleibenden Spielen kann Florenz den Konkurrenten nicht mehr verdrängen, hat als Pokalfinalist aber die Europa-League-Teilnahme bereits sicher.

Die Niederlage für Florenz leitete Domenico Berardi mit einem Dreierpack (23./Handelfmeter, 33., 42.) ein, zudem traf Nicola Sansone (65.) für Sassuolo.

Die Fiorentina wurde von Gonzalo Javier Rodriguez (57.), Guiseppe Rossi (72.) und Juan Cuadrado (75.) im Spiel gehalten. Dries Mertens (33. Foulelfmeter), Goran Pandev (43. ) und Blerim Dzemaili (57.) schossen Neapel zum Sieg, Kapitän Marek Hamsik vergab zudem einen Foulelfmeter.

Aufseiten Cagliaris hatte Marco Silvestri (54.) die Rote Karte wegen Foulspiels gesehen.

[kaltura id="0_t78td4b0" class="full_size" title="VIDEO Schwere Krawalle berschatten Finale Florenz Neapel"]

Weiterlesen