Miroslav Klose hat knapp vier Wochen nach seiner Operation wegen einer Nervenreizung am rechten Mittelfuß sein Comeback für Lazio Rom gegeben.

Die 1:2 (0:1)-Niederlage seines Teams bei Atalanta Bergamo konnte der DFB-Rekord-Torjäger jedoch nicht abwenden.

Luca Cigarini (41.) erzielte das Führungstor für Bergamo, der Kolumbianer Brayan Perea (53.) schaffte den 1:1-Ausgleich für Lazio. Der Argentinier German Denis (84.) schoss das Siegtor für die Hausherren.

Klose wurde bei den Römern in der 79. Minute eingewechselt.

Der 35-Jährige hatte sich am 25. September in München dem operativen Eingriff unterziehen müssen.

Nach der Niederlage schauen die Laziali nun umso neidischer auf den Lokalrivalen vom AS Rom.

Der ist in der Tabelle mittlerweile 13 Punkte enteilt und thront nach dem 2:0-Sieg im Spitzenspiel gegen den SSC Neapel klar an der Spitze.

Die Roma hat nun fünf Punkte Vorsprung auf Verfolger Neapel.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

Weiterlesen