Dem chilenischen Nationalspieler Arturo Vidal droht eine Strafe seitens seines Arbeitgebers Juventus Turin.

Der ehemalige Leverkusen-Profi war mit einem Tag Verspätung aus seiner Heimat nach dem WM-Qualifikationsspiel gegen Ecuador (2:1) heimgekehrt.

"Die Vidal-Frage ist sehr einfach: Ich habe noch nicht mit ihm gesprochen. Ich werde ihn fragen, warum er einen Tag zu spät gekommen ist und zwei Trainingseinheiten verpasst hat. Es gibt Regeln in diesem Klub, und diese Regeln gelten für jeden", schimpfte Juve-Coach Antonio Conte.

Vidal, einer der Leistungsträger beim italienischen Rekordmeister, droht damit zumindest eine Geldstrafe.

Am Sonntag trifft die alte Dame auf den AC Florenz, Klub des derzeit verletzten deutschen Nationalspielers Mario Gomez.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

Weiterlesen