Der italienische Erstligist AC Mailand hat sich die Dienste von Nationalspieler Alessandro Matri gesichert. Der Stürmer wechselt von Meister Juventus Turin zu den Rossoneri, wie der Club am Freitag auf seiner Internetseite bekanntgab.

"Es ist ein tolles Gefühl dorthin zurückzukehren, wo man als Junge gespielt hat", sagte Matri. Der 29-Jährige hatte seine Karriere vor mehr als zehn Jahren in der Jugendabteilung des AC Mailand begonnen.

Milan-Vize-Präsident Adriano Galliani bestätigte zudem das Interesse des Clubs am japanischen Nationalspieler Keisuke Honda von ZSKA Moskau.

"Wir stehen in Kontakt mit ZSKA und werden sehen, was passiert", wird er in der Vereinsmitteilung zitiert. "Alles hing davon ab, ob wir die Champions-League-Gruppenphase erreichen und nun konnten wir noch aktiv werden, vielleicht folgt noch mehr."

Mailand hatte am Mittwoch mit einem 3:0-Sieg über die PSV Eindhoven die Qualifikation für die Champions League perfekt gemacht. Am Freitag war außerdem Kevin-Prince Boateng für einen zweistelligen Millionenbetrag zum FC Schalke 04 abgewandert.

Weiterlesen