Der Präsident des italienischen Erstligisten Cagliari Calcio, Massimo Cellino, ist am Donnerstag aus der Haft entlassen und unter Hausarrest gestellt worden.

Cellino war Mitte Februar wegen des Vorwurfs der Unterschlagung und der Dokumentenfälschung im Zusammenhang mit dem Neubau des Stadions in der Gemeinde Quartu unweit der sardischen Hauptstadt Cagliari festgenommen worden.

Neben Cellino kamen auch zwei Lokalpolitiker, darunter der Bürgermeister von Quartu, frei.

Weiterlesen