30 Manager prominenter italienischer Fußballer sind von der Disziplinarkommission des nationalen Verbandes FIGC wegen zu hoher Abrechnungen in Zusammenhang mit Spielertransfers zu längeren Sperren verurteilt worden.

Das berichtet die Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" am Samstag.

Zudem wurde Adriano Galliani, Geschäftsführer des 18-maligen Meisters AC Mailand, zu einer Geldstrafe von 14.000 Euro verurteilt.

Die Ermittlungen wurden von den Staatsanwaltschaften in Mailand und Piacenza geführt.

Weiterlesen