Coach Edy Reja trennt sich laut Medienberichten von Lazio Rom, dem Klub des deutschen Nationalspielers Miroslav Klose.

Der 66-Jährige, der seit 2010 auf der Lazio-Bank sitzt, habe Klubpräsidenten Claudio Lotito seinen Entschluss mitgeteilt, den römischen Topligisten zu verlassen, berichtete die "Gazzetta dello Sport" am Donnerstag.

Reja sei verbittert, weil der Präsident nicht wie versprochen in die Verstärkung des Kaders investiert habe. Dies sei ein Grund, weshalb Lazio die Qualifikation für die Champions League verfehlt habe, meinte der Coach.

Der Klub muss sich in der kommenden Saison mit der Teilnahme an der Europa League begnügen.

Lotito bemühe sich noch, Reja zum Verbleib zu überreden. Er habe dem Coach sogar einen Fünfjahresvertrag angeboten, doch Reja lehnte angeblich ab.

Beim letzten Meisterschaftsspiel gegen Inter, das die Römer 3:1 am Sonntag gewonnen hatten, war Klose wegen einer Verletzung am Sprunggelenk nicht zum Einsatz gekommen.

Die Beziehungen zwischen Reja und Lotito sind schon seit Monaten stark belastet. Bereits im Februar hatte Reja dem Klubpräsidenten sein Rücktrittsgesuch eingereicht. Lotito hatte die Demission jedoch abgelehnt.

Weiterlesen