Italiens Rekordmeister Juventus Turin hat sich zum erneuten Titelgewinn ein Museum geschenkt.

Am Mittwoch weihte Vereinspräsident Andrea Agnelli mit der ganzen Mannschaft das "J-Museum" ein.

Es enthält Trophäen, Trikots, Bilder und andere Gegenstände, die im Zusammenhang mit der 115-jährigen Historie der "Alten Dame" stehen.

Zum Präsidenten des Museums wurde der Vorsitzende der italienischen öffentlich-rechtlichen TV-Anstalt "RAI", Paolo Garimberti, ernannt.

Das Museum, das vom namhaften Architekten Benedetto Camerana entworfen wurde, befindet sich im westlichen Teil des neuen Juventus-Stadions, das im vergangenen September eingeweiht worden war. Ab Donnerstag wird das Museum für Besucher geöffnet.

Weiterlesen