Dort steht Magath kurz nach einem Katastrophenstart in Liga zwei vor dem Rauswurf. Ob er dann zurück zur alten Liebe kehrt, erscheint allerdings sehr fraglich. Magaths Ruf hat in den vergangenen Monaten großen Schaden genommen
Felix Magath soll wohl trotz Abstieg Trainer des FC Fulham bleiben © getty

Der frühere Meister-Trainer Felix Magath soll seinen Posten als Trainer beim FC Fulham offenbar auch nach dem Abstieg in Englands zweite Liga behalten.

Das berichtet der britische Sender "Sky Sports" am Mittwoch und zitiert einen Sprecher des Klubs: "Felix wird den Verein in der nächsten Saison betreuen. Aus unserer Sicht gab es nie Unklarheit über seine Zukunft. Er will uns zurück in die Premier League führen."

Fulham hatte am vorletzten Spieltag am vergangenen Sonntag die entscheidende 1:4-Niederlage bei Stoke City kassiert.

Gleich im Anschluss erklärte Magath selbst seine Absicht, auch in der zweiten Liga weiter für den Verein zu arbeiten. SPORT1 sagte er bereits zuvor: "Auch wenn wir absteigen sollten: Ich bereue keine Minute und bin überzeugt, dass wir in Zukunft eine konkurrenzfähige Mannschaft entwickeln."

Der 60-Jährige hatte in Fulham im vergangenen Februar nach fast eineinhalbjähriger Arbeitslosigkeit den Trainer-Posten übernommen und verpasste durch den Abstieg das selbst gesteckte Ziel.

In der Bundesliga hatte Magath mit dem FC Bayern München und dem VfL Wolfsburg insgesamt drei deutsche Meisterschaften gefeiert.

Weiterlesen