Lukas Podolski wechselte 2012 vom 1. FC Köln zum FC Arsenal © getty

Für Arsenal-Stürmer Lukas Podolski war seine Verletzungspause eine harte Zeit.

"Jeden Morgen musst du dich behandeln lassen, während die anderen draußen trainieren. Das ist nicht leicht vom Kopf her", erklärte der 28-Jährige der englischen "Sun".

Podolski, der mit einem Muskelbündelriss vier Monate ausfiel, weiter: "Es ist nicht einfach, wenn man so lange ausfällt. Aber ich bin froh wieder zurück zu sein."

Sein Comeback fiel mehr als gelungen aus: Beim 3:1-Sieg der "Gunners" bei West Ham United erzielte der Ex-Kölner einen Treffer selbst und bereitete ein Tor vor.

Podolskis Ziel mit Arsenal ist die Meisterschaft: "Es ist nicht einfach, weil es fünf oder sechs Teams gibt, die sehr stark sind. Aber wir haben eine starke annschaft und werden kämpfen."

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

Weiterlesen