Premier-League-Chef Richard Scudamore will Talente stärker fördern © getty

Richard Scudamore, seit 1999 Boss der englischen Premier League, ist begeistert von den jungen deutschen Talenten.

"Die deutschen Klubs produzieren derzeit einige sehr feine Fußballer. Es macht Spaß, den deutschen Talenten in der Premier League zuzuschauen", sagte der 54-Jährige der "Bild"

In England wolle man in der Nachwuchsarbeit nun den gleichen Weg gehen, wie die Bundesliga: "Es ist interessant, dass die Bundesliga vor rund zehn Jahren ihre Nachwuchsarbeit reformiert hat, und jetzt diese ganzen Talente auf dem Markt sind. Auch wir wollen wieder Stars entwickeln."

Scudamore weiter: "Deshalb durchlaufen wir mit der Schaffung eines 'Elite-Spieler-Entwicklungs-Plans' einen ähnlichen Prozess wie die Bundesliga, obwohl wir auch starke Talente wie Wilshere, Barkley, Wellback und Townsend haben."

Der englische Liga-Boss lobt auch die beiden deutschen Champions-League-Finalisten: "Dortmund und Bayern haben mich zuletzt richtig beeindruckt. Beide spielen Premier-League-Fußball: Voll auf Angriff, mit hoher Intensität und sehr viel Talent."

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

Weiterlesen