Joachim Löw hat vor den abschließenden WM-Qualifikationsspielen gegen Irland und Schweden seine Planungen weiter vorangetrieben und sich dabei auch mit Dortmund-Trainer Jürgen Klopp ausgetauscht.

"Wir hatten ein sehr gutes Gespräch. Jogi Löw, Andreas Köpke und ich haben alle relevanten Themen besprochen", sagte Klopp der "Bild"-Zeitung (Feiertagsausgabe).

Der BVB-Coach berichtete von einem Treffen mit dem Bundestrainer auf dem Trainingsgelände des Fußball-Clubs am Mittwoch. "Es war ein gutes Gespräch in entspannter Atmosphäre."

Details über die Unterredung wurden nicht bekannt. Wichtige Themen dürften aber die Personalien Mats Hummels und Roman Weidenfeller gewesen sein.

Für Innenverteidiger Hummels hatte Klopp nach dessen schlechter Leistung gegen Paraguay (3:3) zuletzt indirekt fehlende Rückendeckung durch den Bundestrainer beklagt. Torwart Weidenfeller gilt nach seinen konstant guten Leistungen als Kandidat für eine Nominierung.

Ob Löw ihn am Freitag aber bereits für die Partien gegen Irland (11. Oktober) und Schweden (15. Oktober) beruft, ist fraglich.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen