Der dreimalige Nationalspieler Lewis Holtby soll Tottenham Hotspur nach Medienberichten zumindest vorübergehend verlassen.

Wie die "Daily Mail" berichtet, soll der 22-Jährige für eine Saison verliehen werden. Holtby war erst im Januar vom Bundesligisten Schalke 04, der auch aktuell noch Verstärkungen sucht, zu den Spurs gewechselt.

Die Londoner geben zwar voraussichtlich Gareth Bale für 91 Millionen Euro an Real Madrid ab, verpflichteten aber im Gegenzug den brasilianischen Confed-Cup-Star Paulinho vom Klub-Weltmeister Corinthians aus Sao Paulo und den dänischen Nationalspieler Christian Eriksen von Ajax Amsterdam.

Holtby hatte sich im letzten Gruppenspiel der U-21-EM in Israel gegen Russland (2:1) eine Bänderdehnung am Knie zugezogen und war nach neunwöchiger Verletzungspause erst in der vergangenen Woche ins Training eingestiegen.

Auch in der vergangenen Rückrunde hatte er sich keinen Stammplatz erkämpfen können. Ebenfalls verhandlungsbereit ist Tottenham nach Angaben der Daily Mail beim früheren Hoffenheimer Gylfi Sigurdsson.

Hier weiterlesen: Spurs holen Holtby-Konkurrent

Weiterlesen