Der englische Vizemeister Manchester City hat zum Abschluss des ersten Spieltags der Premier League mit einem lockeren Heimsieg die Tabellenführung übernommen.

Die Mannschaft des neuen Trainers Manuel Pellegrini gewann 4:0 gegen Newcastle United und verdrängte den Erzrivalen und Titelverteidiger Manchester United von der Spitze.

Die Magpies aus Newcastle rutschten auf den letzten Tabellenplatz.

City sorgte durch David Silva (6.) und Sergio Agüero (22.) früh für klare Verhältnisse.

Yaya Toure erhöhte kurz nach der Pause (50.), ehe Samir Nasri den Schlusspunkt setzte (75.).

Newcastles Steven Taylor hatte nach einer Tätlichkeit gegen Agüero die Rote Karte gesehen (45.+2).

Weiterlesen