Sir Alex Ferguson will dem englischen Rekordmeister Manchester United nach dem Ende seiner Teammanager-Laufbahn als Direktor verbunden bleiben. Das sagte der 71-Jährige im Interview mit dem Fußballmagazin "twentyfour7".

Noch ist ein Abgang von der Trainerbank für Ferguson, der den Tabellenführer der Premier League bereits seit 1986 trainiert, aber wohl noch kein Thema. "Niemand weiß, wann ich zurücktrete, auch ich nicht", sagte der Schotte.

Ferguson führte ManUnited bisher unter anderem zu zwei Champions-League-Triumphen, zwölf Meisterschaften und fünf FA-Cup-Siegen. 1999 gewann er mit Manchester den Weltpokal, 2008 die Klub-Weltmeisterschaft.

Weiterlesen