Champions-League-Sieger FC Chelsea hat sich von Teammanager Roberto Di Matteo getrennt.

Das gab der englische Top-Klub einen Tag nach der 0:3-Niederlage in der Königsklasse bei Juventus Turin bekannt.

"Die Leistungen des Teams und die Resultate waren zuletzt nicht gut genug, und der Besitzer sowie der Vorstand des Klubs waren der Ansicht, dass eine Veränderung notwendig war", teilten die Blues mit.

Di Matteos Nachfolger soll in Kürze bekannt gegeben werden, laut der englischen Zeitung "Daily Mail" soll der Ex-Liverpool-Coach Rafael Benitez ein heißer Kandidat auf den Posten in London sein.

Der 42 Jahre alte Schweizer hatte den Klub des russischen Milliardärs Roman Abramowitsch im März nach der Entlassung von Andre Villas-Boas übernommen und Chelsea im Sommer zum Triumph in der Champions League geführt.

Im Finale von München bezwang der viermalige englische Meister den FC Bayern im Elfmeterschießen 3:4. Doch in dieser Saison drohen die Londoner als erster Titelverteidiger der Geschichte bereits in der Gruppenphase zu scheitern.

Nach der Niederlage gegen Turin rangiert Chelsea hinter Schachtjor Donezk und den Italienern nur auf Rang drei in Gruppe E.

Weiterlesen