Englands Stürmerstar Wayne Rooney hat in seiner Autobiographie "My Decade in the Premier League" (Mein Jahrzehnt in der Premier League) seinen Abschiedswunsch von Manchester United vor zwei Jahren als größten Fehler seiner Karriere bezeichnet.

"Ich war unzufrieden mit mir selbst, meinem Spiel, meiner Verletzung und meinem Umfeld. Es war ein Teufelskreis, der dazu führte, dass ich den Verein verlassen wollte. Das war der größte Fehler meiner Karriere", so der 26-jährige.

Vor allem Teammanager Alex Ferguson habe ihn von einem Verbleib überzeugt. Manchmal sähe "die Kuh auf einem anderen Feld besser aus als die eigene, aber sie ist es nicht", sagte die Trainer-Legende damals.

Wenig später unterschrieb Rooney einen neuen Fünfjahresvertrag.

2004 war Rooney für etwa 29 Millioenen Pfund (umgerechnet 37 Millionen Euro) vom FC Everton zu United gewechselt.

Weiterlesen