46 Tage nach seinem 78-minütigen Herzstillstand ist Profi Fabrice Muamba bei seiner Rückkehr ins Stadion von den Fans seines Klubs Bolton Wanderers enthusiastisch gefeiert worden.

Vor dem Anstoß der Partie gegen Tottenham Hotspur winkte der 24-Jährige den Zuschauern von der Tribüne aus zu und musste sich sogar ein paar Tränen aus dem Gesicht wischen, als die Fans klatschten und seinen Namen riefen.

"Mir geht es jeden Tag besser. Ich bin glücklich, wieder hier zu sein und bei den Fans zu sitzen", sagte der gebürtige Kongolese, der am 17. März im Viertelfinalspiel des FA-Cups ebenfalls gegen Tottenham auf dem Rasen zusammengebrochen war.

Erst nach mehr als einer Stunde und zahlreichen Stromstößen hatten es die Ärzte im Krankenhaus geschafft, ihn wiederzubeleben.

Bei seiner Rückkehr ins Stadion bedankte sich Muamba "von ganzem Herzen" für die Unterstützung durch die Fans in den letzten Wochen.

"Das hat mir an jedem einzelnen Tag geholfen. Ich habe sechs oder sieben Kisten mit Genesungskarten. Die Unterstützung war überwältigend", sagte Muamba: "Ich bin dankbar, dass ich wieder laufen und normale Dinge tun kann."

Owen Coyle, Teammanager der Wanderers, war hocherfreut über den Besuch. "Es passt, dass gerade diese Teams aufeinandertreffen, denn ich weiß, dass sich Fabrice bei beiden Fangruppen für die Unterstützung bedanken möchte", hatte er vor der Partie gesagt.

Weiterlesen