Manchester United hat sich eine glänzende Ausgangsposition für den Saisonendspurt geschaffen.

Durch den glücklichen 2:0 (0:0)-Erfolg bei Abstiegskandidat Blackburn Rovers setzte sich der Titelverteidiger an der Tabellenspitze vor den sieben letzten Spielen fünf Punkte von seinem Verfolger Manchester City ab.

Die "Red Devils" nutzten durch ihren 24 Saisonsieg die Gunst der Stunde, nachdem die Citizens zwei Tage zuvor beim 3:3 gegen den FC Sunderland unerwartet zwei Zähler liegen gelassen hatten.

ManUnited präsentierte sich über weite Strecken der Begegnung entschlossen, den Ausrutscher seines Lokalrivalen zur möglichen Vorentscheidung im Titelrennen zu nutzen.

United-Trainer Sir Alex Ferguson hielt sich nach dem Erfolg bedeckt und wollte davon nichts wissen: "Es sind noch sieben Spiele. Meine Erfahrung sagt, dass es egal ist wie viele Punkte man hat. Es zählt nur das nächste Spiel."

Der Rekordchampion musste trotz aller Überlegenheit bis zur Schlussphase um den eingeplanten Erfolg zittern, ehe der ecuadorianische Stürmer Antonio Valencia (81.) und Ashley Young (86.) binnen fünf Minuten alles klar machten.

Weiterlesen