Liverpools Luis Suarez ließ seinen Emotionen nach Abpfiff freien Lauf © getty

Meisterkandidat FC Liverpool gibt eine 3:0-Führung gegen Crystal Palace noch aus der Hand. Trainer Rodgers hakt den Titel ab.

London - Luis Suarez zog sich das Trikot über sein Gesicht, seine Tränen konnte er nicht unterdrücken. Steven Gerrard eilte herbei, leistete Aufbauhilfe und versuchte, die Kameraleute von seinem Teamkollegen fernzuhalten.

Das Bild nach Abpfiff im Selhurst Park war symptomatisch für die Situation des FC Liverpool.

Die "Reds" um Suarez und Gerrard hatten soeben im Kampf um die erste Meisterschaft seit 24 Jahren einen bitteren Rückschlag kassiert. (DATENCENTER: Premier League)

Das Team von Trainer Brendan Rodgers musste sich am vorletzten Spieltag der Premier League bei Crystal Palace nach einer 3:0-Führung mit einem 3:3 (1:0) begnügen.

Partie in neun Minuten gedreht

Mit 81 Punkten übernahm Liverpool zwar die Tabellenführung, Verfolger Manchester City (80) kann am Mittwoch im Nachholspiel gegen Aston Villa aber wieder vorbeiziehen und sich für den letzten Spieltag die bessere Ausgangslage im Titel-Rennen verschaffen.

Liverpools Teammanager erklärte das Meisterrennen unmittelbar nach dem Remis für entschieden. "Manchester City wird nicht aufhören und sich den Titel holen", sagte Rodgers.

Nach Toren von Joe Allen (18.), Daniel Sturridge (51.) und Englands Fußballer des Jahres Suarez (53.) sahen die Gäste bereits wie der sichere Sieger aus.

Aufsteiger Crystal Palace drehte in der Schlussphase aber auf und kam durch Damien Delaney (79.) und Dwight Gayle (81./88.) aber noch zum Ausgleich.

SHOP: Jetzt Liverpool-Fanartikel kaufen

Rodgers: "Herber Schlag"

"Du musst das einfach besser verwalten", kritisierte Rodgers. "Wir haben drei Tore gegen eine Mannschaft erzielt, die defensiv sehr gut ist. Es ist ein herber Schlag, nur einen Punkt zu bekommen, obwohl du so gut spielst."

Durch das Remis hat auch der Tabellen-Dritte FC Chelsea (79) noch eine theoretische Titel-Chance.

Die Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft fällt am Sonntag, wenn Liverpool zum Abschluss der Saison Newcastle United empfängt und ManCity auf West Ham United trifft.

Weiterlesen