Zu Weihnachten fliehen die Engländer massenhaft ins Stadion oder den Pub. Bernd Felden über einen Brauch und Tormaschine Suarez.

Hallo Freunde der Premier League,

Weihnachten, ein Fest des Fußballs? In England auf jeden Fall. Hier gehört Fußball so zu Weihnachten wie in Deutschland der Weihnachtsbaum.

Aber ist es für die Engländer kein Nachteil, im Winter keine Pause zu machen? Besonders mit Blick auf die Nationalmannschaft? Es wird immer wieder darauf hingewiesen, dass die Spieler nach einer langen Saison ausgelaugt sind.

Eine Atempause im Winter schlagen deshalb Trainer und Verantwortliche immer wieder vor. Nur: Würde der Fan da mitspielen?

Dann müsste er doch Zeit mit der Familie verbringen, ohne sich zwischendurch beim Fußball richtig gehen zu lassen und ein Pint oder auch zwei mit Freunden zu trinken. Der öffentliche Aufschrei wäre sicher.

[image id="7db90e69-63bf-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Schönere Weihnachten hätte sich manch ein Coach gewünscht: Bereits ein Viertel aller Premier-League-Trainer haben in dieser Saison ihren Posten verloren. Mit Andre Villas-Boas von Tottenham traf es dabei am Montag den bisher prominentesten.

Es verwundert nicht. Bei nur 15 Toren in 16 Spielen nach etwa 100 Millionen Pfund Transferausgaben im Sommer - das Geld aus dem Bale-Transfer wurde komplett reinvestiert.

In der Liga bleibt es spannend: Nur vier Punkte trennen die ersten fünf Teams und bei vermeintlich leichten Aufgaben für Liverpool und Manchester City und dem parallel stattfindenen Spitzenspiel zwischen Arsenal und Chelsea dürften sich die Top-Mannschaften noch näher kommen.

Das Team mit der besten Form stellt momentan Manchester City, das 16 Punkte aus den letzten sechs Spielen holte - und dabei 31 Tore schoss! Darunter je sechs gegen Tottenham und Arsenal.

Auch der FC Suarez, auch Liverpool genannt, weist eine beeindruckene Torquote auf: Luis Suarez, der aufgrund einer Sperre sogar die ersten fünf Spiele verpasst hatte, brachte danach in elf Spielen das Kunststück fertig, allein mehr Tore zu erzielen (17) als die Hälfte aller Premier-League-Teams.

Am Zweiten Weihnachtsfeiertag kommt es zum Showdown der beiden Torfabriken, wenn Manchester City zu Hause auf Liverpool trifft. Wer kann bei solcher Unterhaltung an Weihnachten schon auf Fußball verzichten?

Bis zum nächsten Mal,

Euer Bernd Felden

Bernd Felden ist leidenschaftlicher Anhänger der Premier League und lebt mittlerweile schon seit über 15 Jahren in der Nähe von London. Für SPORT1 analysiert er regelmäßig das Geschehen rund um die englische Liga.

Weiterlesen