Per Mertesacker (M.) spielt seit September 2011 für den FC Arsenal © getty

Der FC Arsenal kassiert gegen Aston Villa eine Heimpleite, Poldi erlebt eine böse Überraschung. ManUnited erobert die Spitze.

München - Die deutschen Nationalspieler Per Mertesacker und Lukas Podolski haben mit dem FC Arsenal den Saisonauftakt in der Premier League verpatzt.

Mit Mertesacker als Aushilfskapitän und Podolski als Bankdrücker, der erst in der Nachspielzeit (90.+4) eingewechselt wurde, verloren die Gunners gegen Aston Villa mit 1:3 (1:1).

Podolskis Sturmkonkurrent Olivier Giroud (6.) hatte die Mannschaft von Teammanager Arsene Wenger in Führung gebracht, Christian Benteke (22., 61./Foulelfmeter) drehte das Spiel.

Nachdem Arsenals Abwehrspieler Laurent Koscielny (67.) Gelb-Rot gesehen hatte, sorgte Villas Neuzugang Antonio Luna (85.) für die Entscheidung.

Doppelpack von van Persie

Tabellenführer ist schon wieder Manchester United.

Der Titelverteidiger gewann bei Swansea City mit 4:1 (2:0). Torjäger Robin van Persie (34./72.) und der englische Nationalspieler Danny Welbeck (36./90.) waren beim Debüt des neuen Teammanagers David Moyes je zweimal erfolgreich.

Für Swansea traf der eingewechselte 14-Millionen-Zugang Wilfried Bony (82.).

Der Deutsche Gerhard Tremmel saß beim Team aus Wales ebenso auf der Bank wie bei United der Ex-Dortmunder Shinji Kagawa und Wayne Rooney.

Der Stürmerstar, um dessen möglichen Abschied aus Manchester es zuletzt viele Spekulationen gab, kam zumindest in der 61. Minute ins Spiel.

Riether siegt mit Fulham

Der FC Everton startete unter dem neuen Trainer Roberto Martinez ebenfalls mäßig.

Die Toffees kamen bei Norwich City nur zu einem 2:2 (0:0). (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Der FC Fulham mit Ex-Nationalspieler Sascha Riether, der am Freitag seinen Vertrag bis 2015 verlängert hatte, gewann beim AFC Sunderland mit 1:0 (0:0). West Ham United siegte zudem gegen Aufsteiger Cardiff City mit 2:0 (1:0), West Bromwich Albion verlor 0:1 (0:0) gegen den FC Southampton.

Liverpool feiert Elfer-Killer

Wenige Studen zuvor hätte der frühere Nationalspieler Robert Huth um ein Haar das erste Tor der Saison erzielt.

Der Verteidiger von Stoke City traf beim 0:1 (0:1) beim 18-maligen Meister FC Liverpool in der neunten Minute beim Stand von 0:0 die Latte. Stattdessen erzielte schließlich Daniel Sturridge (37.) den ersten Treffer der 22. Premier-League-Spielzeit.

Held des Tages aber war Torhüter Simon Mignolet. Gleich in seinem ersten Spiel für die "Reds" parierte der Neuzugang aus Sunderland eine Minute vor Schluss einen Elfmeter von Jonathan Walters (89.) udn sicherte so Liverpools Sieg.

Der wechselwillige uruguayische Nationalspieler Luis Suarez fehlte bei den Reds nach seiner Beiß-Attacke gegen Branislav Ivanovic vom FC Chelsea in der vergangenen Saison gesperrt.

Weiterlesen