Der neue österreichische Meister Red Bull Salzburg hat sich erstmals in der Vereinsgeschichte zum nationalen Pokalsieger gekrönt und damit das Double perfekt gemacht.

Die Mannschaft des früheren Hamburger Co-Trainers Ricardo Moniz setzte sich im Finale in Wien mit 3:0 (2:0) gegen Titelverteidiger SV Ried durch.

Schon einen Spieltag vor Saisonende hatte Salzburg durch einen 5:1-Sieg beim SC Wiener Neustadt den siebten Meistertitel gewonnen.

Vor 16.000 Zuschauern im Ernst-Happel-Stadion sorgten der Brasilianer Leonardo (10.) per Foulelfmeter und Nationalspieler Franz Schiemer (14.) schnell für die Führung, Stefan Hierländer erzielte in der Nachspielzeit (90.+1) den Endstand.

Salzburg startet zur neuen Saison in der zweiten Qualifikationsrunde der Champions League, Ried tritt in der zweiten Ausscheidungsphase der Europa League an.

Weiterlesen