Trainer Peter Hyballa tritt beim entthronten österreichischen Meister Sturm Graz in die Fußstapfen von Franco Foda.

Der 36-Jährige erhält einen Vertrag bis 2014.

"Peter Hyballa ist ein Fußballverrückter, im absolut positiven Sinne des Wortes. Er brennt auf seine neue Aufgabe. Wir sind davon überzeugt, die richtige Wahl getroffen zu haben und hoffen, dass seine Begeisterung schnell auf die Mannschaft abfärbt", sagte Geschäftsführer Paul Gludovatz.

Hyballa arbeitete zuletzt mit dem Nachwuchs von Red Bull Salzburg, dem neuen Meister. Zuvor war er im September 2011 beim späteren Zweitliga-Absteiger Alemannia Aachen entlassen worden.

Bei Sturm Graz, das einen Spieltag vor Saisonende auf dem fünften Tabellenplatz liegt, ersetzt Hyballa den früheren Bundesligaspieler Thomas Kristl.

Der 49-Jährige hatte im April interimsweise die Nachfolge von Foda übernommen, der nach rund sechs Jahren bei Sturm Graz entlassen worden war. Der 321-malige Bundesligaspieler Foda, von 1997 bis 2001 Profi bei Sturm, hatte die Steirer 2010 zum Pokalsieg und 2011 zur Meisterschaft geführt.

Weiterlesen