Red Bull Salzburg hat sich in der österreichischen Bundesliga den siebten Titel geholt.

Am vorletzten Spieltag setzte sich das Team von Trainer Ricardo Moniz beim SC Wiener Neustadt mit 5:1 (2:1) durch und wahrte den Sechs-Punkte-Vorsprung vor Rapid Wien, das den Kapfenberger SV mit 2:0 besiegte.

Die Tore für Salzburg erzielten der frühere Bundesligaprofi Stefan Maierhofer (12. Minute, 19.), Cristiano (49.) und Jonathan Soriano (86., 90.). Für Wiener Neustadt traf Matthias Lindner (29.).

Bereits in der sechsten Minute wurde SC-Spieler Andreas Schicker mit der Roten Karte des Feldes verwiesen.

Weiterlesen