Jose Mourinho wechselte vor der Saison 2013/2014 zum FC Chelsea © getty

Für Jose Mourinho war nach dem Spiel klar, welche Mannschaft den Supercup-Sieg verdient gehabt hätte. Guardiola findet nur Lob.

München - Die Revanche für den FC Bayern ist geglückt.

Nach der bitteren Niederlage im Champions-League-Finale 2012 gegen den FC Chelsea gewann der deutsche Rekordmeister im europäischen Supercup im Elfmeterschießen gegen die Blues (Bericht).

Einem schmeckte das nach Spielschluss überhaupt nicht: Chelsea-Trainer Jose Mourinho: "In der zweiten Halbzeit hatten wir 20 Minuten Probleme, aber auch mit zehn Mann waren wir die bessere Mannschaft", sagte der große Rivale von Bayern-Trainer Pep Guardiola.

Guardiola selbst ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und sprach von einem "super, super Finale" und fand auch sonst nur lobende Worte für seine Spieler.

SPORT1 hat die Stimmen von "Sky" und "ZDF" zum Supercup zusammengestellt:

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern): "Ich möchte mich bei Jupp Heynckes bedanken für die Möglichkeit, dieses Finale zu spielen - dieser Titel ist für ihn und die Fans. Es war ein super, super Finale. Eine Sekunde hat alles verändert. Wir haben sehr, sehr gut gespielt, hatten 30 Torchancen, haben sehr gut attackiert. Ich habe verstanden, warum meine Spieler in der letzten Saison alles gewonnen haben. Sie haben alle eine große Persönlichkeit."

Jose Mourinho (FC Chelsea): "Die bessere Mannschaft hat verloren. Das ist Fußball, manchmal passiert das und ich akzeptiere das. Das ist Teil des Spiels. Der Unterschied war: Bayern hat einen Elfmeter mehr reingemacht als wir. In der zweiten Halbzeit hatten wir 20 Minuten Probleme, aber auch mit zehn Mann waren wir die bessere Mannschaft. Pep Guardiola und ich sind keine Feinde, ich weiß nicht, woher das kommt."

Franck Ribery (FC Bayern): "Wir haben so gut gespielt, auch viele Chancen gehabt. Wir haben bis zur letzten Minute gekämpft, das ist super! Ich bin so glücklich! Ich bin total verliebt in den FC Bayern. Hier bin ich zuhause, das ist meine Familie, auf dem Platz habe ich Spaß - so wie auch heute. Für diesen Trainer ist es nicht einfach, er hat viel Druck. Dieses Spiel war so wichtig für ihn. Ich bin so glücklich für ihn."

Manuel Neuer (FC Bayern): "Zum Glück konnten wir das Elfmeterschießen diesmal für uns entscheiden. Das war auch für die Psyche sehr wichtig - gerade mit Blick auf kommende Spiele gegen englische Mannschaften. Unsere Elfmeter waren überragend geschossen. Die hätte ich mir damals schon so gewünscht."

Matthias Sammer (Sportvorstand FC Bayern): "Dieser Titel bedeutet uns eine Menge. Es hat uns geärgert, dass wir den deutschen Supercup gegen Dortmund verloren haben. Wenn wir heute wieder verloren hätte, wäre es schwierig geworden. Deshalb Glückwunsch an die Mannschaft und auch Glückwunsch an Jupp Heynckes. Nur dank ihm als Trainer hatten wir die Möglichkeit, in diesem Finale zu stehen. Glückwunsch aber auch an Pep Guardiola, der die Mannschaft grandios geführt hat."

[kaltura id="0_k5zqmusp" class="full_size" title="Die Reaktionen nach Bayerns Triumph"]

Weiterlesen