Die Sportprominenz sorgt sich um Michael Schumacher © getty

Die Sport-Prominenz zittert nach Michael Schumachers schwerem Ski-Unfall um das Leben des Formel-1-Weltmeisters.

Basketball-Superstar Dirk reagierte genauso geschockt auf die Nachricht von Schumachers Unglück in Meribel wie Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski oder auch zahlreiche Weggefährten des deutschen Idols aus der Königsklasse.

"Meine Gedanken sind bei Schumi", beschrieb Nowitzki via Twitter seine Betroffenheit.

[tweet url="//twitter.com/swish41/statuses/417410884420382720"]

Ebenfalls über den Kurznachrichtendienst sandte Podolski seine Genesungswünsche für den Kerpener nach Frankreich: "Bitte werde schnell gesund, Michael Schumacher. Für Dich das Beste mein Freund."

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23getwellsoon"]

Besonders geschockt reagierte Schumachers ehemaliger Ferrari-Teamkollege Felipe Massa. "Ich bete für Dich, mein Bruder. Ich hoffe, Du erholst Dich schnell. Gott segne Dich, Michael", schrieb der Brasilianer.

[tweet url="//t.co/YJmvd56cEO"]

Der frühere Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen (Finnland) beschwor ebenfalls höheren Beistand für seinen einstigen Rivalen: "Gott segne Dich. Sei stark, Michael", twitterte der künftige Ferrari-Pilot.

Ex-Weltmeister und Schumachers früherer Titelkonkurrent Jenson Button (Großbritannien) vertraute denn auch auf die Kämpferqualitäten seines ehemaligen Rivalen: "Meine Gedanken sind bei Michael Schumacher in diesen harten Zeiten. Er hat mehr als jeder andere die Kraft, da durchzukommen."

Auch andere Fahrer schickten Genesungswünsche. "Ich hoffe, Michael Schumacher wird schnell wieder gesund. Alles Gute für ihn und seine Familie", meinte Adrian Sutil. Der Mönchengladbacher Nick Heidfeld hofft "auf gute Nachrichten und darauf, dass er schnell wieder gesund."

Betroffen zeigte sich auch der Franzose Romain Grosjean: "All unsere Gedanken gehen zu Schumi und seiner Familie. Hoffe, Du kommst schnell wieder auf die Beine."

Hier weiterlesen: Schumacher kämpft um sein Leben

Weiterlesen