Christian Danner hat das Fehlen von Michael Schumacher bei der Schweigeminute für den früheren Formel-1-Rennarzt Sid Watkins als "peinlich" bezeichnet.

"Das war nicht einfach eine Schwiegeminute, das war eine Sache, der die gesamte Formel 1 mit großer Ehrfurcht begegnet ist. Alle waren da: Fahrer, Teamchefs, sogar der Premierminister von Singapur. Deshalb ist es peinlich, wenn der Rekordweltmeister fehlt", sagte Danner: "Es war groß angekündigt, es kann nicht sein, dass man so etwas vergisst."

Schumacher hatte die Schweigeminute für "Doktor Sid" vor dem Start in Singapur verpasst, weil er dringend auf die Toilette musste, und hatte dies bei "RTL" auch umwunden eingestanden. "Ich muss mich entschuldigen, denn ich war noch auf dem WC. Meine Gedanken waren aber bei Sid", hatte der Mercedes-Pilot gesagt, der von Watkins unter anderem nach seinem schweren Unfall 1999 in Silverstone vor Ort versorgt worden war.

Weiterlesen