Die Formel 1 wird mindestens bis 2017 in Singapur Station machen. Der nach dem Rennen am Sonntag auslaufende Vertrag wurde um weitere fünf Jahre verlängert.

Das gaben die Veranstalter und Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone bekannt. Die Königsklasse gastierte erstmals 2008 im asiatischen Stadtstaat, an diesem Wochenende also zum fünften Mal.

Als Nachtrennen unter 1500 Flutlichtern ist das Rennen eines der spektakulärsten und beliebtesten eines jeden Jahres.

Somit stehen aus dem provisorischen Kalender, der am Freitag an die Öffentlichkeit gelangt war, nur noch hinter drei Rennen Fragezeichen.

Darunter der Große Preis von Deutschland, wo nicht sicher ist, ob der Nürburgring nach der Insolvenz wie geplant als Veranstalter fungieren kann oder der Hockenheimring einspringt.

Nicht vertraglich gesichert sind auch die Rennen in Südkorea sowie die geplante Premiere in New Jersey.

Weiterlesen