Die geplante Rennserie für Elektroautos hat das Interesse des Formel-1-Rennstalls McLaren geweckt.

"Das ist eine gute Initiative", sagte Teamchef Martin Whitmarsh: "Wir wären erfreut, an so etwas mitzuwirken, in welcher Form auch immer. Wir beschäftigen uns definitiv damit."

Ab 2014 soll die Formel E als neue Rennserie an den Start gehen, in der die Boliden ausschließlich von elektrischer Energie angetrieben werden.

Genehmigt durch den Internationalen Automobilverband FIA soll ein WM-Titel vergeben werden, um den 20 Fahrer in 10 Teams kämpfen.

Dass McLaren mit einem eigenen Team in die Serie einsteige, sei ebefalls möglich, sagte Whitmarsh. Dies sei allerdings noch kein aktuelles Thema. "Wir schauen uns die technischen Herausforderungen an und prüfen, wie wir uns dabei einbringen können", sagte der 54-Jährige.

Der Plan für die Formel-E-Saison sieht mindestens zehn einstündige Rennen in Stadtzentren auf der ganzen Welt vor.

Aufgrund der derzeitigen Batterieleistung von 15 bis 20 Minuten sollen die Fahrer mehrfach die Box ansteuern und das Auto wechseln.

Weiterlesen