Laut Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hätte das Energie-Rückgewinnungs-System KERS nie eingeführt werden dürfen.

Die hohen Kosten, aber vor allem die Gefahr, die von KERS ausgeht, sind dem 81-Jährigen offenbar zu hoch.

"Ich glaube, das Feuer bei Williams hatte viel mit dem KERS zu tun, und ein Funken ist übergesprungen. Es hätte überhaupt nicht eingeführt werden dürfen. Es ist ein teures Geheimnis, denn niemand weiß etwas darüber. Die Öffentlichkeit weiß nichts darüber und kümmert sich auch nicht darum", sagt Ecclestone.

Einige Experten sehen das System, das beim Bremsen freiwerdende Energie in 82 zusätzliche PS umwandelt, als Grund für die ausgeglichenen Rennen der laufenden Saison.

Ecclestone widerspricht dieser These enschieden: "Die guten Rennen haben nichts mit KERS zu tun, sondern nur mit den Reifen. Du könntest KERS abschaffen und nichts würde sich ändern."

Weiterlesen