Das spanische HRT-Team bangt um seine Zukunft in der Formel 1.

Am Montag kündigte die Investmentgruppe Thesan Capital an, den Weg für neue Geldgeber freimachen zu wollen.

"Wir glauben, dass der richtige Moment dafür gekommen ist. Die Zeit für das Team ist reif, mit neuen finanziellen Mitteln im Rücken zu wachsen. Wir sind vom großen sportlichen Potenzial überzeugt", hieß es in einem Statement.

Allerdings drängt die Zeit. Wie spanische Medien übereinstimmend berichten, soll bis spätestens zum 2. Dezember ein neuer Käufer gefunden werden. Sollte dies nicht gelingen, wird das Team wohl aufgelöst.

Die Zeitung "El Confidencial" berichtet bereits von ersten Entlassungen, die den Rennbetrieb bei den noch zwei ausstehenden Grands Prix des Jahres aber wohl nicht betreffen.

32 Mitarbeiter sollen schon kurzfristig entlassen worden sein.

Thesan Capital hatte HRT im vergangenen Juli übernommen. Das Team, das 2010 als Hispania Racing in der Königsklasse des Motorsports debütierte, wartet seit dem ersten Rennen auf einen WM-Punkt.

Weiterlesen