Red Bulls Teamchef Christian Horner lobt vor dem Abu-Dhabi-Grand-Prix Mark Webber, will aber beim Teamkollegen von WM-Leader Sebastian Vettel das Wort Stallorder nicht in den Mund nehmen.

"Mark ist ein starker Wettkämpfer und ein großer Teamplayer. Ich bin überzeugt, dass er will, dass das Team das bestmögliche Resultat erreicht. Ich bin mir sicher, dass er als Teamplayer - sollte es nötig sein - alles tun wird um die Mannschaft zu unterstützen", sagte Horner.

Der Australier Webber hat drei Rennen vor Schluss mit 73 Punkten Rückstand auf Vettel noch theoretische Chancen auf die Weltmeisterschaft.

75 Punkte sind noch zu vergeben.

Weiterlesen