Erleichterung bei Williams.

Auch das letzte Team-Mitglied, das bei dem Brand in der Williams-Box verletzt wurde, konnte das Krankenhaus in Spanien verlassen.

"Sein Zustand ist stabil, er ist in guter Verfassung und ist heute zur weiteren Behandlung nach England zurückgekehrt", erklärte Chefingenieur Mark Gillan gegenüber "Autosport".

Augenzeugenberichten zufolge war das Feuer beim Entleeren des Benzintanks des Autos von Senna ausgebrochen.

"Die Untersuchung der Brandursache dauert an und wird gemeinsam mit den örtlichen Behörden und der FIA durchgeführt", sagte Gillan.

Der Brand griff schnell auf die Boxeneinrichtung über und hüllte die Box in dichte Rauchschwaden. Insgesamt wurden bei dem Zwischenfall 31 Personen verletzt.

Weiterlesen