Norbert Haug sieht beim Großen Preis von Spanien trotz der Diskussionen über die anfälligen Pirelli-Reifen keine Nachteile für Rekord-Weltmeister Michael Schumacher.

"Michael hat hier verglichen mit anderen Fahrern kein Handicap. Er hat lediglich seine Meinung zum Thema aktuelle Reifen gesagt", erklärte der Motorsportchef von Mercedes im SPORT1-Interview.

Schumacher hatte den in seinen Augen zu raschen Verschleiß der Einheitsreifen nach dem Bahrain-GP mit deutlichen Worten kritisiert. Die Reifen spielen seiner Meinung nach eine zu große Rolle in der Formel 1.

Der Umgang mit den Pneus sei eines der Themen gewesen, mit dem sich Mercedes bei den Tests vor einer Woche in Mugello, Italien intensiv befasst habe.

"Wir haben uns auf die Rennsimulation und auf die bestmögliche Nutzung der Pirelli-Reifen konzentriert, und dabei haben wir dazu gelernt", sagte Haug.

Der Sieg von Nico Rosberg in Schanghai werde auf die teaminterne Hierarchie keine Auswirkung haben, betonte Haug: "Unsere Fahrer waren schon immer gleichgestellt und sie werden immer gleichgestellt sein."

Weiterlesen