Sebastian Vettel konnte bislang einmal den Großen Preis von Monaco gewinnen © getty

Weltmeister Sebastian Vettel hat sich auch im dritten Freien Training zum Großen Preis von Monaco (Sonntag, ab 13.45 Uhr im LIVE-TICKER) hinter den Mercedes-Piloten und seinem Red-Bull-Teamkollegen Daniel Ricciardo (Australien) einreihen müssen.

Vettel wurde in 1:17,184 Minuten Vierter und lag dabei knapp eine halbe Sekunde hinter WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (England/1:16,758) im Mercedes, dem Schnellsten am Samstagvormittag.

Ricciardo (1:16,808) sprengte etwas überraschend das Silberpfeil-Duo und wurde mit nur 50 Tausendstelsekunden Rückstand Zweiter vor Vorjahressieger Nico Rosberg (1:16,874).

Vizeweltmeister Fernando Alonso (Spanien/1:17,428) wurde im Ferrari Fünfter hinter Vettel, der allerdings auf einer seiner letzten schnellen Runden behindert worden war.

Nico Hülkenberg (1:18,074) im Force India holte den achten Platz, Sauber-Pilot Adrian Sutil (1:18,598) landete vor dem Qualifying am Samstagnachmittag (ab 13.45 Uhr im LIVE-TICKER) auf dem 15. Rang.

Hier gibt es alles zur Formel 1

Weiterlesen