Der frühere Formel-1-Pilot Marc Surer (62) hat Weltmeister Sebastian Vettel einen baldigen Teamwechsel ans Herz gelegt.

"Für ihn wäre in Zukunft ein Wechsel gut - dann wäre das Image, dass er nur in einem Red Bull gewinnen kann, endlich weg und auch die Pfiffe würden verstummen", sagte der Sky-Experte vor dem Großen Preis von Südkorea.

Seinen größten Konkurrenten sei Vettel zudem auch fahrerisch überlegen.

"Er hat die Schnelligkeit, die Konstanz und ist auf den Punkt immer voll da. Das unterscheidet ihn meiner Meinung nach von einem Fernando Alonso, der manchmal im Training schwächelt oder Lewis Hamilton, der zu unkonstant fährt", sagte der Schweizer.

In Südkorea sei Vettel auch deshalb erneut der klare Favorit.

"Eigentlich können ihn nur die Reifen stoppen. Red Bull fährt in Südkorea mit noch weicheren Reifen als letztes Jahr, als es am Ende durchaus kritisch wurde. Sollte das wieder passieren, hat die Vergangenheit gezeigt, dass andere Teams wie Ferrari oder Lotus damit besser umgehen können", sagt Surer.

Weiterlesen