Laut "Autosport" könnte es 2014 ein Comeback des Mexiko-Grand-Prix geben.

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone soll den Mexikanern einen Platz im Rennkalender zugestehen.

Finanziell abgesichert wäre das Projekt durch Carlos Slim Domit.

Der mexikanische Unternehmer gilt als einer der reichsten Menschen der Welt und arbeitet akribisch an einer Rückkehr des Grand Prix.

In einem Interview mit der Zeitschrift "Auto" sagte Slim, dass er viel Potenzial für Rennen in Amerika sieht und glaubt, dass Mexiko der richtige Ort dafür ist.

Das letzte Rennen in Mexiko fand 1992 statt.

Hier gibt's alles zur Formel 1

Weiterlesen