Weltmeister Sebastian Vettel hat sich durch seinen Sieg beim Großen Preis von Belgien auf Rang fünf der ewigen Bestenliste verbessert und hat mit nun 31 Siegen mit dem früheren Champion Nigel Mansell (England) gleichgezogen.

An der Spitze liegt Rekordweltmeister Michael Schumacher mit 91 Erfolgen vor Alain Prost (51), Ayrton Senna (41) und Fernando Alonso (32).

Mit dem Spanier im Ferrari kann Vettel damit beim kommenden Grand Prix in Monza (8. September) gleichziehen.

In einer weiteren Statistik befindet sich Vettel seit Spa zudem in einer illustren Runde.

In Belgien knackte der 26-Jährige als fünfter Fahrer der Geschichte die Marke von 2000 Führungsrunden.

Vor dem Heppenheimer hatten das in 63 Jahren Formel 1 lediglich Schumacher sowie die Champions Senna, Prost und Mansell geschafft.

Hier weiterlesen: Spa: Vettel wehrt WM-Glückwünsche ab

Weiterlesen