Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat die Pole Position für den Showdown in Sao Paulo verpasst, aber dennoch allerbeste Chancen auf den dritten Titel in Folge.

Der Red-Bull-Pilot fuhr im Qualifying am Samstag zwar nur auf Platz vier, startet am Sonntag damit aber vier Plätze vor seinem ohnehin 13 Punkte zurückliegenden Rivalen Fernando Alonso (Ferrari). Ein vierter Rang reicht Vettel unabhängig von Alonsos Abschneiden zum erneuten Titelgewinn.

Die Pole Position sicherte sich Lewis Hamilton im McLaren vor Teamkollege Jenson Button und Vettel Stallrivale Mark Webber. Rekordweltmeister Michael Schumacher verpasste derweil im letzten Qualifying seiner Karriere Q3 und startet nur von Rang 14.

Mehr Hoffnungen auf den ersten Mercedes-Punkt seit fünf Rennen hat Nico Rosberg, der als Zehnter startet. Nico Hülkenberg (Force India) geht als Siebter ins Rennen, Marussia-Pilot Timo Glock von Platz 21 aus.

Weiterlesen