Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel war auch im dritten und letzten freien Training vor dem Showdown in Brasilien deutlich schneller als sein Titelrivale Fernando Alonso.

Der Red-Bull-Pilot wurde am Samstagmorgen (Ortszeit) erneut Zweiter mit diesmal mehr als vier Zehnteln Vorsprung auf den Spanier und zeigte sich damit eigentlich bestens gerüstet für das Qualifying (17 UhrMEZ).

Allerdings zog der Himmel über Sao Paulo gegen Ende des Trainings deutlich zu, das Qualifying dürfte im Nassen ausgefahren werden.

Wie in den beiden Einheiten am Freitag musste sich Vettel nur einem McLaren geschlagen geben. Nach zwei Mal Lewis Hamilton war diesmal allerdings dessen Stallrivale Jenson Button der Schnellste.

Alonso belegte nur Rang acht.

Rekordweltmeister Michael Schumacher belegte im letzten freien Training seiner Karriere nur Rang 15, Silberpfeil-Kollege Nico Rosberg wurde Zwölfter. Nico Hülkenberg kam im Force India auf Platz sieben, Marussia-Pilot Timo Glock belegte Rang 20.

Weiterlesen