Weltmeister Sebastian Vettel hat seinen Titel-Rivalen Fernando Alonso zum Auftakt des Formel-1-Wochenendes in Abu Dhabi düpiert.

Der Red-Bull-Pilot, der 13 Punkte Vorsprung mit in das drittletzte Saisonrennen nimmt, fuhr im zweiten Training die Bestzeit und war dabei mehr als acht Zehntelsekunden schneller als Ferrari-Fahrer Alonso auf Rang sieben.

Im ersten Training hatte Vettel noch Rang drei hinter den McLaren-Piloten Lewis Hamilton und Jenson Button belegt, das zweite war jedoch wesentlich aussagekräftiger.

Wie das Rennen am Sonntag startete es nämlich in der Dämmerung und endete unter Flutlicht, die erste Einheit hatte am Mittag stattgefunden.

Hamilton und Button waren aber auch am Abend stark und belegten die Plätze zwei und drei vor Vettels Teamkollegen Mark Webber.

Wenig erfreulich verlief der Auftakt für die anderen deutschen Piloten.

Nico Rosberg (Mercedes), Nico Hülkenberg (Force India) und Michael Schumacher (Mercedes) folgten hintereinander auf den Plätzen 12 bis 14.

Timo Glock (Marussia) belegte im Tagesklassement Rang 23 unter 29 eingesetzten Fahrern.

Weiterlesen