Michael Schumacher hofft, dass es am Sonntag beim Monaco-Grand-Prix nicht zu heiß wird. Zumindest nicht über 30 Grad Celsius.

"Sollten wir in die 30er gelangen, wird es für alle problematisch", sagte der Mercedes-Pilot mit Blick auf die Reifen.

Mit 22 Grad Celsius waren die Bedingungen im ersten Training hervorragend. "Wenn wir in einem solchen normalen Bereich liegen, sollte es halbwegs okay sein", so Schumi.

Weiterlesen