Nico Rosberg (l.) will an Lewis Hamilton im Ranking vorbei © imago

Formel-1-Pilot Nico Rosberg will in seiner Wahlheimat Monaco endlich die Siegesserie seines Mercedes-Kollegen Lewis Hamilton beenden.

"Lewis hat einen Lauf, das ist ganz klar. Wohl fühle ich mich derzeit nicht, das ist auch klar", sagte Rosberg vor dem Rennen am Sonntag der "FAZ":

"Aber irgendwann schwenkt das Pendel wieder in die andere Richtung. Dafür muss ich nun sorgen, am besten mit einem Sieg in Monaco. Ich muss seinen Lauf brechen."

Dabei helfen sollen Erfahrungen aus gemeinsamen Jugendtagen im Kartsport.

"Die Stärken und Schwächen von Lewis haben sich nicht verändert", sagte der 28 Jahre alte Rosberg:

"Er ist unglaublich schnell auf Strecke, aber er ist zum Beispiel auch immer mal wieder eingeschnappt, wenn ihm etwas nicht passt. Ich weiß, wo ich ihn packen kann. Alles wiederholt sich, das macht es für mich ein bisschen einfacher."

Hamilton führt das WM-Klassement nach zuletzt vier Siegen vor Rosberg in Serie mit 100 Punkten an, der Deutsche folgt mit 97 Zählern.

Noch gehe er dennoch locker in die Rennen, sagte Rosberg, räumte aber ein:

"Sicherlich wird mein persönlicher Druck wachsen, wenn es in die Endphase geht und die Weltmeisterschaft greifbar ist. Dann geht es wirklich um alles oder nichts."

Hier gibt es alles zur Formel 1

Weiterlesen