Nico Rosberg debütierte 2006 in der Formel 1 © getty

Mercedes-Pilot Nico Rosberg wird beim Grand Prix in Monaco (Qualifying, Sa. ab 13.45 Uhr im LIVE-TICKER) wohl mit einem neuen Hightech-Visier an den Start gehen.

Helmtechniker Sven Krieter soll Rosberg nach Informationen der "Bild" das neuen Visier an den Helm geschraubt haben, um die Aufmerksamkeit des 28-Jährigen noch einmal zu erhöhen.

"Nico sieht damit alle Bilder viel schärfer. Die Augen entspannen sich, im Optimalfall kann er sich so noch mehr aufs Fahren konzentrieren", erklärt Krieter.

Das Visier besteht demnach aus dem Kunststoff Polycarbonat, der auch für Handys oder Computer verwendet wird und wiegt nur 140 Gramm.

Krieter sieht in seiner Neuentwicklung großes Potenzial:

"Man kann den Unterschied zum alten Visier mit dem Qualitätsunterschied eines Röhrenfernsehers zu einem modernen HD-Gerät vergleichen."

Hier gibt es alles zur Formel 1

Weiterlesen