Luca di Montezemolo war von 1991 bis 2014 Verwaltungsratsvorsitzender von Ferrari
Luca di Montezemolo ist seit 1991 Verwaltungsratvorsitzender bei Ferrari © getty

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat angesichts der aktuellen Krise erneut seine Fahrer aus der Schusslinie genommen und Spekulationen um ein Zerwürfnis mit Vizeweltmeister Fernando Alonso dementiert.

"Fernando ist der beste Fahrer der Welt, er gibt immer 200 Prozent", sagte der 66-Jährige vor dem Großen Preis von Monaco: "Er weiß, wie sehr ich auf ihn zähle, auch abseits der Strecke gibt er dem Team viele Impulse. Es ist unglaublich, dass es immer noch so genannte Experten gibt, die das nicht verstehen."

Auch Alonsos Teamkollege Kimi Räikkönen sei "ein unglaublicher Fahrer." Beiden Piloten müsse man nun einen "konkurrenzfähigen Ferrari hinstellen. Das ist unser einziges Ziel". Der neue Teamchef Marco Mattiacci werde viele Veränderungen einleiten "und die Entscheidungsfindung beschleunigen."

Alonso liegt mit 49 Punkten als WM-Dritter derzeit deutlich hinter den führenden Mercedes-Piloten Lewis Hamilton (100) und Nico Rosberg (97). Räikkönen ist mit 17 Zählern nur Elfter im Klassement.

Hier gibt es alles zur Formel 1

Weiterlesen